Methyl-1D

Anabolika-Kuren mit Testosteron zum schnellen Muskelaufbau


Anabolika Muskelaufbau

Zum schnellen Muskelaufbau mit Anabolika wird speziell das Testosteron als besonders geeignet angesehen. Testosteron wirkt stark anabol (aufbauend) und androgen (vermännlichend), was optimale Voraussetzungen für einen intensiven Muskelaufbau und Kraftaufbau darstellt. Testosteron gilt u.a. deshalb als Basis für eine maximale Muskel- und Kraftentwicklung.

Bodybuilder, die noch nie zuvor Anabolika verwendet haben und fortan ihren Muskelaufbau mit Hilfe von Anabolika unterstützen wollen, verwenden geringe Mengen Testosteron und erfahren damit einen raschen und maximalen Muskelaufbau. Da gerade Anabolika-Anfänger Angst vor Spritzen haben, wird hier generell ein Depot-Testosteron bevorzugt, das nicht öfter als einmal pro Woche injiziert wird. Als Standard hat sich hier das Testosteron Enantat herauskristallisiert. Testosteron Enantat ist von vielen unterschiedlichen Herstellern erhältlich, alleine in Deutschland sind drei unterschiedliche Testosteron-Enantat-Präparate verfügbar. Bei einem Kauf auf dem Anabolika-Schwarzmarkt ist jedoch Vorsicht geboten, da der Großteil der angebotenen Testosteron-Enantat-Ampullen Fälschungen mit ungewissem Inhalt sind, wodurch nicht nur der Muskelaufbau gefährdet wird.



Bodybuilder, die noch nie zuvor Anabolika verwendet haben und mit Hilfe von Testosteron ihren Muskelaufbau unterstützen möchten, benutzen für gewöhnlich 250mg Testosteron Enantat pro Woche. Es gelten zwar die Empfehlungen, dass Testosteron Enantat auf Grund dessen Halbwertszeit von 10 Tagen alle 5 Tage injiziert werden sollte, was bei Neulingen jedoch noch nicht unbedingt notwendig ist, um einen ordentlichen Muskelaufbau zu erfahren. In der Medizin wird Testosteron Enantat alle 14 bis 21 Tage injiziert. Mit 250mg Testosteron Enantat pro Woche wird der Anwender einen starken Muskelaufbau feststellen können. Die Wirkung wird zwar erst ab Woche Zwei oder Drei fühlbar sein (Kraft- und Massezuwachs), jedoch wirkt Testosteron Enantat bereits ab dem ersten Tag, z.B. auf die Libido. Eine typische Anfänger-Anabolika-Kur zum Muskelaufbau für Anfänger erstreckt sich für gewöhnlich über drei bis vier Monate. Testosteron ist eines der mildestens und nebenwirkungsärmsten Anabolika, weshalb lange Kurdauern für maximalen Muskelaufbau durchaus rechtzufertigen sind. Gemäß wissenschaftlichen Studien können Testosteron-Injektionen bis 400mg pro Woche keinen dauerhaften Schaden anrichten. Eine Kombination mit anderen Anabolika ist in diesem Stadium noch nicht vonnöten. Mit Testosteron als alleiniges Anabolika wird ein merklicher Muskelaufbau und Kraftaufbau erzielbar sein, der sich nach drei bis vier Monaten in mehreren Kilogramm neuer Muskelmasse zeigt, eine ausreichende Ernährung und hartes Training vorausgesetzt.

Fortgeschrittene Anabolika-Verwender verkürzen beim Muskelaufbau die Injektionsintervalle des Testosteron Enantat auf alle 5 Tage und erhöhen die Dosierung nicht selten auf 500mg Testosteron Enantat. Mit dieser Dosierung erfahren Athleten bis ca. 110kg einen starken Muskelaufbau. Wer mit dieser Testosteron-Dosierung nicht aufbaut, sollte dringlichst sein Training und seine Ernährung und/oder die Qualität seines Testosteron überprüfen. Mit Testosteron als alleiniges Anabolika zum Muskelaufbau kann man es als Wettkampfbodybuilder bis auf nationales Niveau schaffen.

Weit fortgeschrittene Anabolika-Anwender erhöhen zum Muskelaufbau nicht selten auf 750mg Testosteron Enantat alle 5 Tage, wobei hier auch mit anderen Anabolika kombiniert wird. Gängige Anabolika, die mit Testosteron kombiniert werden, sind Trenbolon, Nandrolon Decanoat oder Boldenon Undecylenat. Die Dosierungen schwanken und sind von der individuellen Situation sowie dem gewünschten Muskelaufbau abhängig.

Anabolika-Verwender mit Wettkampfambitionen verwenden Testosteron als Basis während der Off Season zum Muskelaufbau und kombinieren hier zumeist mit Wachstumshormon und Insulin. Testosteron Enantat wird hier zu 1.000mg pro Woche und mehr injiziert. In der Wettkampfvorbereitung steht weniger der Muskelaufbau, als vielmehr der Muskelerhalt und maximaler Fettverlust im Vordergrund. Hier wird häufig auf Testosteron Propionat (100-250mg/Tag) gewechselt, da dieses einen nur kurzen Depoteffekt von maximal zwei Tagen aufweist. Hinzu kommen dann Anabolika wie Trenbolon, Fluoxymesteron oder Methyltrienolon. 

Ich verherrliche den Gebrauch von Anabolika wie Testosteron zum Muskelaufbau nicht, verpöhne ihn aber auch nicht. Es ist wissenschaftlich bewiesen (Stichwort "Anti-Baby-Spritze für den Mann"), dass Testosteron-Injektionen in vernünftigen Grenzen (250-500mg pro Woche) keinen bis kaum Schaden anrichten - ja, sogar positiv auf zum Beispiel den Cholesterinspiegel wirken können. Wenn die Regierung eine Hexenjagd auf Verwender von Anabolika wie Testosteron zum Muskelaufbau führt, auf der anderen Seite aber den medizinischen Gebrauch von Testosteron in Bodybuilding üblichen Dosierungen zum Muskelaufbau als vertretbar ansieht, dann ist da definitiv etwas faul.

www.anabolika-bestellen.com
Anabolika wie Testosteron dienen dem Muskelaufbau. Anabolika-Anfänger verwenden Testosteron zum Muskelaufbau genau so wie Profis. Testosteron ist zudem die Basis jeder Anabolika-Kur zum Muskelaufbau.